Abri

Abri (französisch Unterstand), masculin
Ein Abri bezeichnet einen Felsüberhang, entstanden durch Errosion. Im deutschsprachigen Raum werden Abris auch Blam, Balme, Überhang, Felsdach oder Halbhöhle genannt. Im englischen “rock shelter”.
Abris entstehen durch Erosion von weicheren Gesteinsschichten bei der Eintiefung von Tälern. Durch Auslaugung und Absandung formt das Wasser und Wind die Felsdächer. Besonders während der Eiszeiten kam es zur Bildung von Abris durch Frostverwitterung und Korrasionseffekten. Besonders häufig finden sich Abris im Sand- und Kalkstein.
Für die Frühen Menschen boten Arbis Schutz vor Nässe, Kälte und Wind. In ihnen haben Archäologen zahlreiche bedeutende Funde früher Besiedlung nachweisen können. In Frankreich und der Schweiz wurden bis ins 20. Jahrhundert hinein Häuse in Abris gebaut und bewohnt.